Ein Artikel von Alexia Angelopoulou, dpa vom 01.07.2020
Corona krempelt die Arbeitswelt um – Sieger ist das Home Office

„Zwei von drei Angestellten arbeiten lieber im Home Office als im Büro“. Das ist das Ergebnis einer unlängst veröffentlichten Studie der Süddeutschen Krankenversicherung (SDK). „Viele Stressfaktoren fallen weg wie zum Beispiel lärmende Kollegen oder ein anstrengender Arbeitsweg“, so die Studie der SDK. 57 Prozent der rund 1.500 Befragten der Studie geben darüber hinaus an, im Home Office besser kreativ arbeiten zu können.

Aber nur noch im Home Office arbeiten wollen hingegen nur die wenigsten. Das geht aus einer Forsa-Umfrage hervor. Die Menschen vermissen nicht zuletzt die gute Ausstattung ihrer Arbeitsplätze im Firmenbüro. Am liebsten hätten die meisten die Möglichkeit, situativ abzuwechseln.

Dazu braucht Home Office auch eine passende Arbeits- und Führungskultur (Remote Leadership), geprägt von Vertrauen und Freiräumen. Gefragt ist ein eher kooperativer Führungsstil mit klaren Strukturen.

lesen Sie den Artikel im Original: